Direkt zum Inhalt

Universität Koblenz-Landau | Interdisziplinären Forschungsgruppe „Implementationsprozesse in formalen Bildungssettings (ImproBis)“

Wiss. Mitarbeiter/in (m/w/d) - Interdisziplinäre Forschungsgruppe "ImproBis"

  • Online seit 22.07.2021
  • 210722-480614
  • Wissenschaftl. Stellen

Beschreibung

In der Interdisziplinären Forschungsgruppe „Implementationsprozesse in formalen Bildungssettings (ImproBis)“ am Campus Landau ist eine Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (1,0 EGr. 13 TV-L) (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis zum 31.12.2023 zu besetzen. Die befristete Einstellung erfolgt auf der Grundlage der Regelungen des Gesetzes über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft (WissZeitVG).

Beschreibung des Projekts:

ImproBis hat das Ziel zu untersuchen, wie Forschungsergebnisse aus fachdidaktischer, bildungswissenschaftlicher und psychologischer Forschung in die Lehrerbildung einfließen und so für Unterricht wirksam werden können. Dabei sind zunächst die erste und dritte Phase der Lehrerbildung im Blick (universitäre Lehrerbildung und Fortbildungen). Als Bedingungsfaktoren für erfolgreiche Implementation werden neben den individuellen Voraussetzungen der an den Bildungsangeboten teilnehmenden Personen vor allem die Wahrnehmung, Nutzung und Qualität der Lernangebote angesehen. Ein Fokus liegt auf Maßnahmen und Möglichkeiten zur Reflexion über Unterricht im Rahmen der Lernangebote. Der Implementationserfolg wird auf vier Ebenen nach Kirkpatrick analysiert.

Aktuell hat sich die Forschungsgruppe das Ziel gesetzt, Pilotierungsdaten zur Qualität von Lernangeboten auszuwerten und den theoretischen Hintergrund weiter auszubauen. Dazu sind unter anderem eine Metastudie und eine weitere Ausschärfung der Forschungsfragen geplant.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Kritische Literaturanalyse, Metaanalysen und Theoriearbeit
  • Koordination der universitätsübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den Projektbeteiligten, z. B. Leitung von (digitalen) Sitzungen sowie Bündeln, Auswerten und Weitergeben von Informationen
  • Vorbereiten und Erstellen von Berichten sowie Mittelüberwachung und -planung
  • Wissenschaftliche Präsentationen, Publikationen

Die Stelle bietet die Möglichkeit zu Habilitation und eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit.

Anforderungsprofil

Einstellungsvoraussetzungen:  

Es werden ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium bevorzugt im Lehramt (Master of Education bzw. vergleichbarer Abschluss) oder Psychologie, sowie eine Promotion im Bereich der empirischen Bildungs- und (fachbezogenen) Lehr-Lernforschung vorzugsweise in der Professionsforschung vorausgesetzt. Weitere persönliche Vorausset­zungen sind ein Interesse an Lehrerbildung und Professionsforschung, grundlegende informa­tionstechnische Kompetenzen, Flexibilität, Mobilität und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams. Erwartet werden Kenntnisse im Bereich der empirischen Bildungs­forschung (insbesondere im Bereich der Lehrerbildung), sehr gute Englischkenntnisse, sehr gute statistische Kenntnisse, Erfahrung im Umgang mit einschlägiger Auswertungssoftware (z.B. SPSS, R). Erfahrung mit der Koordination von Projekten wird erwünscht.

Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht, wenn in der Person eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt einge­stellt (Nachweis über die Schwerbehinderung erforderlich).

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Prof. Dr. Alexander Kauertz, Prof. Dr. Sandra Nitz und Prof. Dr. Jürgen Roth per E-Mail unter improbis@uni-landau.de zur Verfügung.

Bewerberinnen/Bewerber senden ihre Unterlagen (Motivationsschreiben mit Forschungs­interessen, Lebenslauf, Zertifikate der akademischen Qualifikationen, Zeugnisse, etc.) bis zum 19.08.2021 unter Angabe der Kennziffer 75/2021 ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei an bewerbung@uni-koblenz-landau.de. Im Betreff der E-Mail bitte "Name, Kennziffer 75/2021" angeben.

 

Datenschutzrechtliche Vernichtung der Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens wird zugesichert. Wir versenden keine Eingangsbestätigungen, lediglich eine Information über das Ergebnis der Bewerbung.

Anzeigendaten

Art der Beschäftigung
Vollzeit
Zeitraum der Beschäftigung
Befristet bis 31.12.2023
Bewerbungsfristsende
Donnerstag, 19. August 2021 - 23:59
Bewerbungs-E-Mail
bewerbung@uni-koblenz-landau.de

Kontaktdetails

Hochschule / Einrichtung
Universität Koblenz-Landau
Institut / Einrichtung
Interdisziplinären Forschungsgruppe „Implementationsprozesse in formalen Bildungssettings (ImproBis)“
Standort
76829 Landau, Deutschland
Kontaktperson
Herr Prof. Dr. Alexander Kauertz
E-Mail
improbis@uni-landau.de
Webseite
https://www.uni-ko-ld.de/karriere

Kontakt

Herr Prof. Dr. Alexander Kauertz

improbis@uni-landau.de

Einsatzort

Universität Koblenz-Landau | Interdisziplinären Forschungsgruppe „Implementationsprozesse in formalen Bildungssettings (ImproBis)“

https://www.uni-ko-ld.de/karriere

76829 Landau
Deutschland